#PostDesSieges: Veteran Steven Melnikoff wartet auf eure Briefe

Im Rahmen des Projektes #PostDesSieges kommt nun die nächste Geschichte. Steven Melnikoff nahm an der Operation Omaha Beach teil und begegnete Sowjettruppen an der Elbe. Für Steven ist es bitter zu begreifen, dass seine Landsleute immer weniger über diese Zeit wissen. Deswegen erzählt er Kindern über den Krieg, damit die Geschichte in Erinnerung bleibt und sich nicht wiederholt. In diesem Jahr träumt Steven davon, der Siegesparade in Moskau beizuwohnen. Schreibt ihm in eurer Sprache an folgende Adresse: 111020 Moskau, Uliza Borowaja 3/1 Steven Melnikoff Wir werden alle Briefe weiterleiten. Eure…

Read More

RT-Doku: Russisch-französische Jagd nach dem Leichnam eines Waffenbruders Napoleons

Im Jahr 1812 drang Napoleon I. in das Russische Reich ein. Ziel des Feldzuges war es, die russische Armee in einer Generalschlacht zu besiegen. Der russische Kaiser Alexander I. sollte gezwungen werden, die Pläne des französischen Herrschers für Europa zu akzeptieren. Nach der Eroberung von Smolensk durch die Franzosen starb ein ehemaliger Klassenkamerad und Waffenbruder Napoleons, Charles Étienne Gudin de La Sablonnière. Nach dem Tod seines Kindheitsfreundes in einem Krankenhaus arrangierte der französische Feldherr ein prächtiges Begräbnis zu seinen Ehren. Die Lage des Grabes geriet nach dem Rückzug der französischen…

Read More

RT-Doku: Die Geschichte von Julian Assange

Der Prozess gegen Julian Assange und seine Auslieferung in die USA befindet sich in der heißen Phase. Höchste Zeit, sich mit dem Werdegang des investigativen Journalisten, Hackers und Publizisten auseinanderzusetzen. Die Pressefreiheit steht und fällt mit ihm. Einige Leute sehen Julian Assange als einen Kämpfer für die Pressefreiheit, andere als gefährlichen Querdenker. Der WikiLeaks-Gründer beherrschte ein Jahrzehnt lang die Schlagzeilen, wobei er sich die meiste Zeit innerhalb der Botschaft von Ecuador in London aufhielt. Gegenwärtig wird er im Gefängnis von Belmarsh in Großbritannien festgehalten; der Prozess um seine Auslieferung in…

Read More

RT-Projekt zu 75 Jahren Kriegsende: Veteranin Anna Terjochina wartet auf eure Briefe

Die erste Geschichte in unserem Projekt #PostDesSieges kommt nicht von der Frontlinie. Es ist die Geschichte vieler unserer Großmütter und Urgroßmütter, die den Krieg im Hinterland überlebt haben, aber ohne die es keinen Sieg gegeben hätte. Im Jahr 1941 erfuhr Anna Terjochina, dass sie schwanger war. Im selben Jahr wurde ihr Ehemann im Krieg vermisst. Anna war damals 21 Jahre alt. Sie heiratete nicht mehr und zog ihren Sohn alleine groß. Während des Krieges arbeitete sie als Lehrerin. Nach dem Unterricht sägte sie sogar Holz für ein Krankenhaus. Jetzt ist…

Read More

75. Jahrestag der Bombardierung von Dresden

Am 13. Februar jährt sich zum 75. Mal der Beginn der Luftangriffe auf Dresden. Etwa 25.000 Menschen kamen dabei ums Leben. Große Teile des Stadtzentrums und Teile der industriellen Infrastruktur wurden zerstört. Die Angriffe erfolgten kurz nachdem auf der Konferenz von Jalta im Februar 1945 vereinbart worden war, dass Dresden zur sowjetischen Einflusszone gehören sollte. Mehr auf unserer Webseite: Folge uns auf Facebook: Folge uns auf Twitter: Folge uns auf Instagram: RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu…

Read More

Einst waren sie Könige: Mali – vom sagenhaften Wüstenreich zum Brennpunkt des Terrors

Mali, ein Armenhaus, dem die westliche Wertegemeinschaft gegen den ausufernden Terrorismus zu "Hilfe" eilt. So das hierzulande gepflegte Narrativ. Ein Blick in die Geschichte verweist auf die Notwendigkeit, sich genauer mit den Hintergründen der aktuelle Situation auseinanderzusetzen. Mali ist nicht nur eines der ärmsten Länder der Welt, sondern wird auch zunehmend von islamistischen Terrorgruppen heimgesucht. Auch Deutschland ist militärisch in Mali aktiv, um dem Terror nach eigenem Bekunden das Handwerk zu legen. Zu wenige Menschen hinterfragen dabei offensichtlich die Ursachen für Armut und Terror, denn herrschten vor Ort – wie…

Read More

“Lehren aus Auschwitz”: Moskauer Schüler schaffen VR-Animation zum Gedenken an Holocaust-Opfer

Ein digitales Kunstprojekt von RT zum 75. Jahrestag des Sieges über den Nationalsozialismus präsentiert ein VR-Musikvideo, das von Moskauer Schülern nach dem Besuch des Auschwitz-Museums geschaffen wurde. Ziel war es, ihre Gefühle durch digitale Kunst zu reproduzieren. Das Video wurde in Virtual Reality zusammen mit dem VR-Künstler Denis Semjonow und dem Studio Phygitalism produziert. Es handelt sich um eine Hommage an die Menschen, die während des Zweiten Weltkriegs in den Konzentrationslagern ums Leben gekommen sind. Die Schüler zeichneten ihre 3D-Bilder mit Tilt Brush, einem Programm, das Ton und Bewegung synchronisiert.…

Read More

“Brandgeruch war überall unser Begleiter”: Zeitzeugen erinnern sich an Auschwitz-Befreiung

Die Befreiung des nahe Krakau gelegenen Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee jährt sich heute zum 75. Mal. Laut der polnischen Regierung hat die Rote Armee die Befreiung absichtlich verzögert. Zeitzeugen zeichnen jedoch ein gegenteiliges Bild. Auch in Polen ist Geschichtsrevisionismus virulent. Über die Sowjettruppen verliert die aktuelle Regierung in Warschau kein gutes Wort – obwohl bei der Befreiung Polens rund 600.000 Rotarmisten fielen. Viele jüngere Polen glauben mittlerweile, im Zweiten Weltkrieg hätten US-Truppen ihr Land befreit – obwohl Denkmäler oder Kriegsgräber aus dieser Zeit das Gegenteil beweisen. Gerade in…

Read More

Das Rätsel der verschwundenen Jahrhunderte – Prof. Dieter B. Herrmann

In dem umstrittenen Buch "Das erfundene Mittelalter" stellt der Autor Heribert Illig die These auf, dass 300 Jahre ab dem 7. Jahrhundert von Geschichtsfälschern erfunden worden seien und führt dafür zahlreiche Indizien an. Kann dies wirklich sein? Eine Frage, die Prof. Dr. Dieter B. Herrmann keine Ruhe ließ. Der Astronom und Physiker ist Autor zahlreicher Bücher über Himmelskunde und moderierte 14 Jahre lang die populärwissenschaftliche Sendung "AHA" im DDR-Fernsehen. Um die These vom erfundenen Mittelalter zu widerlegen, stellte Herrmann geschichtliche und astronomische Nachforschungen an, die er in diesem Vortrag bei…

Read More