Russland: Frau lebt 26 Jahre lang wie Kaspar Hauser – Mutter vermutlich Anhängerin einer Sekte

Die Geschichte einer Frau aus einem kleinen Dorf im russischen Gebiet Nischni Nowgorod hat ganz Russland erschüttert. Mehr als die Hälfte ihres Lebens verbrachte die 42-jährige Nadeschda Buschujewa hinter verschlossenen Türen ihres Hauses, eingesperrt von ihrer eigenen Mutter.

Nach dem Abschluss der achten Klasse hat die Mutter der Russin aus Angst vor Gefahren, die ihrer Tochter in der Außenwelt drohen könnten, verboten, das Haus zu verlassen. Seitdem lebte sie 26 Jahre lang zusammen mit ihrer Mutter und zahlreichen Katzen von der Außenwelt abgeschnitten. Die tatsächlichen Lebensverhältnisse der Familie wurden erst bekannt, als Buschujewas Mutter vor einigen Tagen wegen Verdachts auf Schizophrenie ins Krankenhaus eingewiesen wurde.

Mehr auf unserer Webseite:

Folge uns auf Facebook:
Folge uns auf Twitter:
Folge uns auf Instagram:

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT — Der fehlende Part.

Mehr Informationen zum Thema Geistheilung oder spirituelles Heilen unter auf der Seite der Deutschen Heilerschule

Aktuelle Bücher und Literatur zum Thema:

 

>

Related posts