Reul zu Verbot von Reichsbürger-Gruppe: Nehmen Verschwörungstheorien nicht hin

Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) hat am Donnerstag das Vorgehen des Bundesinnenministeriums gegen eine Reichsbürger-Gruppierung begrüßt. "Gerade jetzt, in Zeiten der Corona-Krise, müssen wir gegen Leute vorgehen, die solche Verschwörungstheorien verbreiten und so den Staat unterhöhlen wollen", sagte Reul in Düsseldorf. "Das werden wir nicht hinnehmen, das dürfen wir nicht hinnehmen, das wollen wir auch nicht hinnehmen, und deswegen bin ich dem Bundesinnenminister Seehofer auch sehr dankbar für sein konsequentes Vorgehen gegen diese braune Sauce", betonte der Minister.

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat mit dem Verein 'Geeinigte deutsche Völker und Stämme' sowie dessen Teilorganisation 'Osnabrücker Landmark' erstmals eine Reichsbürger-Gruppierung verboten und aufgelöst. Medienberichten zufolge durchsuchten Polizeibeamte seit den frühen Morgenstunden die Wohnungen führender Mitglieder in zehn Bundesländern. "Diese Leute leugnen die Legitimität der Bundesrepublik Deutschland, sie verbreiten Propaganda, hetzen gegen Juden und Ausländer, und bedrohen Menschen, die ihre Weltsicht nicht teilen", sagte Reul.

Mehr dazu:

Mögen Sie unsere Videos? Unterstützen Sie Epoch Times. Hier Spenden:

Wir freuen uns über rege Diskussionen, bitte achten Sie dabei auf eine angemessene Umgangsform! Danke sehr.

Gerne dürfen Sie unsere Videos teilen, in Playlists oder auf Ihrer Homepage einbetten und so weiterverbreiten. Wir wünschen jedoch keine Uploads in Ihrem eigenen Kanal. Dies würde nicht nur unsere Urheberrechte verletzen, sondern auch Einbußen bei den Werbeeinnahmen bedeuten. Danke.

(c) 2020 Epoch Times

Mehr Informationen zum Thema Geistheilung oder spirituelles Heilen unter auf der Seite der Deutschen Heilerschule

Aktuelle Bücher und Literatur zum Thema:

 

>

Related posts