Massen-Einwanderung schadet allen, außer kleiner Elite – Prof. Dr. Michael Vogt im NuoViso-Talk

Die Flüchtlings- und Einwanderungskrise drängt mit Macht an die Öffentlichkeit. Trotz monatelanger Gleichschaltung der deutschen Leitmedien zur Vertuschung der katastrophalen Zustände in Deutschland aufgrund der Masseneinwanderung wird immer mehr bekannt, dass es praktisch fast keine Gewinner gibt – außer einer kleinen Eliten. Darüber spricht Hagen Grell im NuoViso Talk mit Historiker und Moderator Michael Friedrich Vogt.

Schlimm sind die Zustände in Deutschland einerseits für die Flüchtlinge, erklärt Vogt, die eingepfercht und in Zeltlagern konzentriert werden ohne Aussicht auf Besserung und unter kulturell verfeindeten anderen Flüchtlingen und Einwanderern. Frauen und Kinder werden vergewaltigt, Verbrechen und Schlägereien sind an der Tagesordnung. Währenddessen muss der deutsche Steuerzahler immer mehr Kosten schultern, die für den Bau neuer Unterkünfte, für Migranten-Sozialleistungen, für Migranten-Schulplätze und Gesundheitsversorgung aufgebracht werden müssen. Die Länder der Migranten leiden unter dem massiven Mangel von jungen Männern und deren Arbeitskraft und Wehrhaftigkeit als Soldaten. Hierzulande steigt die Arbeitslosigkeit ins Unermessliche und der steigende Lohndruck ermöglicht einigen gewissenslosen Unternehmern, noch mehr Lohndumping zu betreiben.

Unterdessen sind die Gewinner neben denjenigen unmoralischen Unternehmern, so Michael Vogt, die Asyl-Industrie, die Medienmafia und karrieregeile Parteifunktionäre, die hoffen, durch Pflichterfüllung in noch prestigereichere Positionen zu gelangen. Auch Geostrategen – wie zB die imperialistische US-Regierung, die Deutschland politisch und wirtschaftlich schwächen wollen – profitieren von dieser Krise.

Und die Krise ist einerseits weder unerwartet noch neu. Vogt erklärt, wie die USA und NATO-Verbündete durch historische Invasionen, Regime Changes, den Sturz von Regierungen in Libyen, Afghanistan, Irak, Ägypten, Jemen, Pakistan und Syrien und vielen anderen eine Geopolitik der Kontrolle durch Chaos betrieben, die schon längst hunderttausende bis Millionen Menschen auf die Flucht schickte. Durch Deutschland als Knotenpunkt für diese kriegerische Politik sei die deutsche Regierung massiv mitschuld an diesen Verbrechen. Jürgen Todenhöfer, so Vogt, habe ihm im Interview gesagt, dass George W. Bush, Dick Cheney, Tony Blair, Donald Rumsfeld und Colin Powell gemessen mit den Maßstäben der Nürnberger Prozesse längst hinter Gittern sitzen müssten.

Innenpolitisch ist Merkel dagegen ihr eigener Kritiker, wenn sie noch vor einiger Zeit sagte "Multi-Kulti ist gescheitert", so Vogt. Heute ist sie damit ihr eigener Widersacher, genau wie schon Helmut Schmidt, der davon sprach, dass das Boot übervoll sei, als nur 4 Millionen Ausländer in Deutschland lebten. Mittlerweile sind es 15 Millionen. Und das führt schon längst zu absoluten Parallelgesellschaften in Deutschland, in denen deutsches Recht nicht durchgesetzt werden kann, in denen es Genitalverstümmelungen an Frauen gibt und Ehrenmorde geduldet werden.

Doch wer hat jetzt den Schalter umgelegt, dass der Zustrom an Einwanderern nach Deutschland so massiv zugenommen hat. Eine Antwort könnte an dem Fakt gemessen werden, dass 94% der zahlreichen "Refugees Welcome to Germany" Tweets aus den USA kamen. Dies sei, so Vogt, ein klares Indiz für die bewusste Steuerung der Migrantenströme nach Deutschland.

Doch was tun? Vogt erklärt: Es gibt eine Vielzahl von politischen und persönlichen Möglichkeiten, der Katastrophe entgegen zu wirken. Das 48-Stunden-Asyl-Verfahren in Norwegen sei eine sehr gute Vorlage. Auch könnten Migrantenboote auf dem Mittelmeer abgefangen und zurück nach Afrika gefahren werden. Hilfe zur Selbsthilfe dagegen praktizieren zum Beispiel die Bürger in Sebnitz, die in Kooperation mit Tschechen die Grenzen gegen illegale Einwanderer sichern.

Webseite von Michael Vogt:

———————————————————————–

Noch mehr sehen als Anderswo? Besuche uns auf

Mit einem Premiumabo hast Du außerdem vollen Zugriff auf unseren Premiumbereich. Nur mit Deiner Unterstützung können wir weiterhin Filme und Videos produzieren, welche wir größtenteils kostenfrei zur Verfügung stellen.

Spenden via Paypal:

Spenden via Überweisung:
NuoViso Filmproduktion
DAB Bank
IBAN: DE78701204008376790005
BIC: DABBDEMMXXX
Verwendungszweck: „Spende“

66 thoughts on “Massen-Einwanderung schadet allen, außer kleiner Elite – Prof. Dr. Michael Vogt im NuoViso-Talk

  1. Nicht wir, die Politiker haben das getan nicht wir, sie entscheiden über
    den Willen des Volkes hinweg ohne Rücksicht auf Folgen. Wir können nur bei
    uns selbst anfangen ins Herz zu gehen und zu beten auf unsere Art, jeder
    wie er oder sie es möchte.Nicht einen tyrannischen Gott anbeten der nur
    strafen will. Sondern den wahren Gott der Liebe. Kein Gott verlangt blinden
    Gehorsam, ein Gott der straft ist eher Satan. Wir sind doch intelligent
    genug um zu wissen Gott verlangt nichts von uns,er lebt durch uns und wenn
    wir das lernen sind wir friedlich, liebevoll und beschützt.

    1. +lebensimpuls oje, …, „gott der liebe“, „lebt durch uns“, „und wenn wir
      das lernen sind wir friedlich, liebevoll und beschützt“, …, GENAU DAS IST
      DIE LÖSUNG:) (/ironie off)

  2. 2. reichster Mann Carlos Slim haha das ich nicht lache. Das sollte Michael
    aber besser wissen. Die Forbes Liste ist doch was der Pöbel zu lesen
    bekommt wo eben nicht top Leute von Rockefeller und Rothshild, und den
    Familien denen die FED gehört aufgelistet sind.

  3. Könntet ihr versuchen eine Gesprächsrunde (z.B. Barcode) mit Ken Jebsen,
    Andreas Popp und Oliver Janich zu organisieren, ich denke, dass wäre
    wichtig, da die alle mehr hinter dem Rücken übereinander reden, wobei
    Janich durchaus das Gespräch sucht.

    1. +FreiHochDrei
      Ja und Alexander Wagandt sagt: Wir leben alle in einer Kinderwelt und viele
      von uns wollen wohl die Verantwortung nicht übernehmen. Er sagt also wir
      leben nach einem kindlichen Weltbild.

  4. 49:57: Dieses Zitat von Merkel ist aus einem Interview, dass sie dem
    Deutschlandfunk gegeben hatte. Sie berief sich dort unter anderem auf den
    NWO Hochgradfreimaurer Kardinal Marx und sagte: „Der Herrgott hat uns diese
    Aufgabe nun auf den Tisch gelegt“
    Diese Aussage ist an Unverschämtheit, Verlogenheit, Hinterhältigkeit und
    Heuchlerei überhaupt nicht mehr zu überbieten. Mittlerweile müsste es sich
    doch herumgesprochen haben dass wir der verbrecherischen US Geopolitik –
    die Ferkel bedingunslos unterstützt – diesen ganzen Schlamassel zu
    verdanken haben.
    Merkel spricht diese Tatsache überhaupt nicht an und schiebt dem Herrgott
    indirekt die Schuld zu. Für wie dumm hält uns diese Frau überhaupt… Warum
    kommt zu solchen Ansagen kein Widerspruch aus der Kirche?

    1. +Kid Stardust Zum Glück bin ich damals rechtzeitig aus der Kirche
      ausgetreten. Meinen Glauben an Gott habe ich weiterhin, aber nicht an die,
      die in seinem Namen Falsches tun.

    2. +GETTOBOMBER und ich bin ausgetreten als ich heraus gefunden habe, welche
      Personen in der Kirche tätig sind! Zweiter Grund weil ich heraus fand, wie
      die Kirche zu Geld kommt und wie sie es ausgibt, wo ihre Aktien stecken
      …., da ist mir schier das kotzen gekommen.

    3. +Alberich 480 Du wirst noch viele weitere Überraschungen erleben, was Lügen
      und die Wirklichkeit betrifft. Bloss wenn man einmal für die Wirklichkeit
      offen ist, dann hat man eine Gabe, die man nicht mehr ablegen kann. Man
      muss sehr vorsichtig mit ihr sein, weil man nicht zu viel auf einmal von
      dem neu entdeckten schlechten Potential der Menschheit an sich heranlassen
      darf, um nicht selbst daran zu ersticken.

  5. vieles kann ich nur unterzeichnen bzw. wiederholen. mal was anderes: warum
    wird die flüchtlingskrise zur migrationskrise gemacht? flüchtling ist
    ungleich migrant.

    1. +Gigkin1 Und wem verdanken wir das zu einem großen Teil? Den Amerikanern.
      Ich bin zwar Österreicherin, leide aber mit D mit bzw. ergeht es uns ja
      auch nicht besser. Was hier die Invasoren anrichten, wird nicht
      kolportiert. Im Gegenteil, der Dreck, den sie uns hinterlassen, wird sofort
      mit Rückständen von Konzerten (Open Air) etc. verglichen und bebildert.
      (Von unseren Gutmenschen) Es stimmt, schön ist das auch nicht, aber die
      Leute zahlen zumindest für das Wegräumen ( 🙂 ) . Ganz offensichtlich ist
      doch, dass Amerika Europa destabilisieren will. Unter allen Umständen. Die
      Merkel kann einem beinahe leid tun, weil D eben seit dem 2. WK
      weisungsgebunden agieren muß. Sollte ein/e andere/r Kanzler/in (das ist
      blöd) an die Macht gelangen, wird sich nichts ändern. Außer er/sie legt
      sich mit Amerika an. Denn die Knebelverträge mit den Amis haben noch bis
      zum Jahr 2099 Gültigkeit, werden sich unsere Nachkommen noch die Zähne
      ausbeißen. Beten wir also um ein Wunder und visualisieren wir täglich vor
      dem Einschlafen ein vereintes, friedliches Europa und fühlen es auch.
      Lieben Gruß aus der nahen Umgebung eines Auffanglagers für Flüchtlinge in
      N.Ö.

    2. +Sandra Mayer Man kann die Schuld nicht *nur* den Herrschenden geben. Wir
      sind auch Schuld, da wir zu lange zugeschaut haben. Man muss auch seine
      Fehler erkennen und beseitigen.

      Man darf aber auch die Invasoren nicht heilig sprechen. Die meisten, die
      hier her kommen möchten sich am Sozialsystem fett saugen und weiterhin so
      leben wie bisher, nur eben reicher an materiellen Gütern. Also ja,
      unterbewusst möchten sie Parallelgesellschaften bilden. Einige Führer wie
      einige Imame, die ein Kalifat sehen möchten, oder ein Erdogan, der aus
      Deutschland eine türkische Enklave heran bilden möchte, machen das bewusst.
      Sind aber eine absolute, jedoch gefährliche, Minderheit.

      Unterstützung finden diese beiden Gruppen in der Herrscherkaste, die Europa
      durch Revolutionen und Kriegen übernommen hat. Diese möchte die ethnische
      Säuberung Europas. Sie selbst sind keine Europäer, haben aber europäische
      Handlanger, sprich Verräter, gefunden.

    3. +helga killer Ja, sie machen möglicherweise Müll, aber eben nicht mehr als
      Europäer unter ähnlichen Umständen. Das hat also nichts damit zu tun das es
      Flüchtlinge sind.

    1. Das war der Sinn und Zweck der Revolutionen ab mindestens der französischen
      und des ganzen Prozesses der Demokratisierung. das Schlechteste in den
      Völkern nach oben hieven, um dann mit Hilfe dieser charakterlich Verarmten
      frei schalten und walten zu können. Die Mafia, die wirkt, ist schon sehr
      alt.

    2. +Gonsoalfonso Habe ich das? Aber Monarchie und Feudalismus (informier dich
      mal darüber) sind bedeutend besser als diese verlogene „Demokratie“. Diese
      ist versteckte Sklaverei. Mehr nicht.

  6. Die Erklärungen von Prof.Vogt treffen den Nagel auf den Kopf. Deutschland
    müsste raus aus der NATO um dem amerikanischen Imperialismus Einhalt zu
    gebieten. Deutschland & ganz Europa wird hier von US ganz klar und bewusst
    destabilisiert und auf Bürgerkriegs-Kurs gebracht. Prof.Vogt erklärt das
    sehr klar und verständlich. Wer das nicht durchschaut und versteht hat m.E.
    ein ganz gewaltiges Brett vorm Kopf.
    Beweisaussagen dazu liefert Julien Assange (Wikileaks) – siehe
    http://www.quer-denken.tv . Auch die VW Krise ist nur ein von US
    wohlpositionierter Puzzlestein in diesem Zersetzungsszenario.

    1. +Egon Walter schon wieder Unwissenheit offenbart, der Herr Walter!
      Natürlich verdienen die Deutschen effektiv weniger als früher, natürlich
      ist der Exporterfolg auf Lohnzuwachsverzicht in den 90igern und mit der
      Verlagerung ins billigere Ausland zu erklären! Natürlich wird ein
      Konsumverzicht der einheimischen zum teil mit dem der vielen Zuwanderern
      ausgeglichen, die Asylindustrie boomt! Natürlich sind die von der SPD u.
      Grünen beherrschten Gewerkschaften v. diesen Parteien gezwungen, dies nicht
      zu offenbaren, sondern ihre Klientel darüber unwissend zu halten, ansonsten
      werden die Gewerkschaftsoberen von
      ihren PArteien nicht mehr gestützt. Oder glauben Sie etwa daß ein führender
      Gewerkschafter ohne Parteizugehörigkeit jemals nach oben gelangt?
      Gibt es Höchstrichter ohne das entsprechendes Parteibuch?
      Weizsäcker 1992: die Parteien haben sich den Staat zur Beute gemacht!
      Sie sind mit Ihrer Ahnungslosigkeit wirklich zu bedauern, solche Leute wie
      Sie braucht der Parteienstaat, ansonsten würde ja das Grundgesetz
      wahr werden: alle Gewalt geht vom Volke aus, die Parteien dürfen lediglich
      mitwirken. Ist das die Wirklichkeit?

    2. +Karl-P. Schlor Oh, jetzt wird es primitiv. „Schon wieder Unwissenheit
      offenbart“. Sehr schade. Ich hatte schon gedacht, eine Ausnahme gefunden zu
      haben – jemand der bereit ist, Ihre Position mit Niveau zu vertreten.
      Aber da habe ich schon wieder Unwissenheit offenbart, denn ich hätte es
      ganz sicher besser wissen müssen.

    3. +Egon Walter
      ja, es ist einfach, seine Unwissenheit nach solchen Fakten über das Wie der
      Exporterfolge (günstige Preise f.d. Importländer plus Beliebtheit dt.
      Erzeugnisse)
      zu zeigen, denn das haben Sie in ihren „verschiedenen (gleichgeschalteten)
      Medien“ schon öfters lesen können, gründet auf Schröders Agenda 2010 u.
      wird allgemein als Erfolgsmodell angesehen, hätte es ein CDU-Kanzler
      verkündet, hätte man es glatt als unternhemerfreundlich und gegen die
      Interessen der arbeitenden Bevölkerung bezeichnet!
      Allerdings hätten Sie das wissen müssen, der Sie sich so gut informiert
      fühlen durch die gleichgeschalteten Medien, so einfach (primitiv) ist Ihr
      Fall in der Masse der hoffnungslos manipulierten Öffentlichkeit der man
      immer wieder den Unterschied zwischen
      „Veröffentlichkeit“ und wahrer Öffentlichkeit
      propagieren muß! Zur Zeit muß dies sogar die Kanzlerin, die größte
      kriminelle Schleuserin, Grundgesetz- sowie Europarechtbrecherin durch ihre
      eigene Partei erfahren, die wahren
      Mehrheitsverhältnisse in der Öffentlichkeit
      anstelle der Propaganda in den Medien pro Einwanderung hat sich inzwischen
      sogar bis zur CDU-Spitze herumgesprochen!
      Mein Gott, Walter, ist diese Erkenntnis zuviel für Ihr Alter?

    4. +messerschnitt
      ja, danke messerschnitt, aber die „niveaulosigkeit“ liegt eindeutig bei
      „MeinGottWalter“, weil er mein Niveau gar nicht erreichen kann bei seiner
      eingeschränkten wahrnehmungsfähigkeit!
      Und weil das so ist scheuen die allermeisten die verbale auseinandersetzung
      mit mir, weil sie genau wissen daß sie keine gegenargumente haben bzw.
      sogar ahnen, daß ich recht habe. Wenn ich nämlich so dumm wäre wie die
      „walters“ hier glauben, wäre es ja ein leichtes, in einer öffentlichen
      diskussion mir diese dummheit nachzuweisen, aber dazu sind sie eben nciht
      imstande und meiden die öffentliche erörterung!

  7. Die Masseneinwanderung schadet fast allen, mit Ausnahme einer sehr kleinen
    „Elite“, die selbstverständlich nicht in Prozenten, sondern in einer
    Bruchteilspromille anzugeben ist!
    Verzeihung für diese mathematische Beckmesserei!

    1. +Karl-P. Schlor
      …und wer zählt dann alles zum mathematisch-beckmesserischen
      Personenkreis, jener ach so kleinen Elite?
      Ich meine, wenn’s sooo wenige sind, dann müßten sie alle doch leicht
      identifizierbar sein, oder sindse womöglich auch noch alle geheim?

    2. +Rotebuehl1
      nein, mein lieber „Grünerbühl“, denn in der Stadt mit der Rotebühlstr.
      herrscht ja gegenwärtig ein „grüner“ MP mit rotem Anhängsel: die kleine
      „elite“ ist leicht zu benennen, die wahrlich uns beherrschende politische
      Klasse profitiert und alle die von ihrer Herrschaft leben, also die
      Mitgewinnler unter Unternehmern u. Staatsbediensteten
      höherer Chargen!!
      Die große Mehrheit, die hoffnungslos manipulierten Massen, verführten,
      gehirngewaschenen, Umerzogenen, die nicht einmal begreifen daß sie nichts
      wissen, was vor sich geht, die sind die Verlierer!

    1. +Mystify73
      Ich wollte dich nicht besuchen, sondern nur vom abstrakten zum konkreten
      Kommen 😉
      Ich habs leider verpasst, Rina zu antworten, aber eure Argumentation geht
      ja in die gleiche Richtung. Nun, zunächst einmal bleibt der Martinstag als
      christlicher Feiertag weiterhin der Martinstag und wird auf unbestimmte
      Zeit auch der 11.11. jeden Jahres bleiben. Du kannst also weiterhin,
      zusammen mit deiner Glaubensgemeinschaft die Taten des Heiligen Sankt
      Martin feiern. Aus dieser christlichen Tradition hat sich ein Volksfest
      ergeben, an dem viele Kinder mit Laternen auf die Straße gschickt werden.
      Die allerwenigsten davon(und ich meine nicht nur muslime, sondern vor allem
      deutsche) wurden christlich erzogen. Sie haben nichts mit diesem Mann auf
      dem Pferd mit dem Umhang zu tun, wissen nicht wer das ist. Und wieso
      sollten sie auch? Für sie ist es ein schönes Lichterfest. Wem die
      christliche Symbolik dahinter wichtig ist, der gibt es an seine Kinder
      weiter, die meisten machen das nicht mehr. Das hat aber nichts mit den
      Muslimen zu tun, sondern ganz einfach, dass religiöse Werte einfach nicht
      mehr so wichtig für viele Deutsche sind. Die Muslime werden nur gerne mit
      reingezogen, weil deren religiöse Identität einfach noch sehr viel stärker
      ist(nein, ich meine nicht die Selbstmordattentäter, sondern ganz normale
      Muslime).

      Was die Forderungen der muslimischen Seite angeht, habe ich das Gefühl,
      steht die christliche Seite dem in nichts nach. Schaut euch mal auf
      arche-internetz.org um. Ich glaube nicht, dass ihr euch davon als Christen
      repräsentieren lassen wollt oder?

    2. +ShaK-86
      Haha, ich hab nochmal tiefer recherchiert, um mir davon ein Bild zu machen
      und du hast wohl recht. Ich hätte nie gedacht, dass jemand so viel Mühe und
      Zeit aufwendet, um sowas aus Spaß aufzubauen. Aber das war wirklich ein
      Griff ins Klo von mir.
      Trotzdem ändert das nichts am Rest meiner Antwort oder an meiner
      Kernaussage.

  8. An alle Multi-Kulti- und Migrations-Romantiker: Eine Auswanderung in ein
    fremdes Land bzw. der Heimatverlust geht so häufig mit einer Entwurzelung
    und einer tiefen seelischen Wunde einher. Einer Wunde, die über
    Generationen nicht verheilen kann. Das nagende Gefühl „anders“ oder
    irgendwie fremd im „eigenen“ Land zu sein, ist kein angenehmes Gefühl und
    geht komplett gegen die menschliche Natur. Denn „dazu gehören“ oder „unter
    sich sein“ ist ein natürliches Bedürfnis.
    Wenn es aber nicht der Fall ist, sind Frust, Trauer oder Aggressionen (der
    „fremden“ Umgebung gegenüber) natürliche Gefühle, die durch diese innere
    Leere und Schmerz hervor gerufen werden. Als Russlanddeutsche weiß ich
    leider zu gut was das alles bedeutet. Erst mit der Rückkehr nach
    Deutschland als dem Land meiner Vorfahren und die Erziehung meiner Kinder
    nach der deutsch-christlicher Tradition werde ich diese seit 3 Generationen
    (!) klaffende Wunde endlich heilen lassen. Die Rückkehr der Migranten in
    das Land ihrer Vorfahren ist die einzige Lösung für dieses tragische
    Multi-Kulti Dilemma.

    1. +Rina Valenska Multi Kulti ist kein Dilemma. Ferner darf jeder Mensch ja
      flüchten. Es ist aber wichtig, dass der Rest der Welt versucht (Mittel gibt
      es genug-wo Geld für Waffen ist muss auch Geld für Frieden sein) die
      Konflikte und Zustände im Herkunftsland wieder zu richten, die Ordnung
      wieder herstellen, damit die Flüchtenden eines Tages die Option haben,
      zurück in ihr Land zu gehen, dort wo sie sich heimisch fühlen. Multi Kulti
      sollte sein, sich gegenseitig in Frieden besuchen zu können und das die
      wertvollen Kulturen der Welt erhalten bleiben, anstatt im Mischmasch
      irgendein etwas „Neues“ zu bilden. Meine bescheidene Meinung. Multi Kulti
      sollte bedeuten, dass man in allen Ländern der Erde gut und Menschenwürdig
      leben kann, in Frieden, ohne seine Wurzeln verlassen zu müssen, ohne dass
      sich eine Kultur einer anderen anpassen muss.

    2. +Rina Valenska Ich kam „nur“ als Kölnerin nach Bayern und glaubte das ich
      freundlich weltoffen überall klar käme . Da hab ich mich schwer
      verkalkuliert – Es war nicht auszuhalten . Wieder umgezogen nach Kiel Es
      war nach 5 Jahren ohne ablenkende Arbeit nicht auszuhalten und ich wurde so
      krank das ich wieder umzog um gesünder zu werden . Aber
      Gesundheitsma?nahmen sind ja auch Ausbeute .Und die Eigene Heimat fehlt ,
      fehlt , fehlt . Und plötzlich denk ich : “ hach die blöden Hamburger haben
      ihre Heimat verkauft , keine Identität , wie ich das immer kannte .So
      gehirngewaschen schlau und dumm war ich :(( Wie muss das also erst mal sein
      , wenn sie aus total fremdartigen Ländern her kommen . Das kann nicht meine
      Sorge sein , denn ich muss mir für mich alleine ein Stückchen bewahren um
      weniger zu leiden .

  9. also, ich stelle fest, nuoviso hat inzwischen ein zahlenmäßig größeres
    publikum als die gez-programme ard und zdf zusammen. das ist doch wirklich
    mal was positives.

  10. Ich als Russlandsdeutscher melde mich auch mal zum Wort: Oft habe ich ein
    schlechtes Bild ueber Russen erfahren. Es fing in der Schule an und ging
    weiter im privatem Leben. Es sind glaub ich an die 2 millionen momentan
    hier, eventuell mehr. Und ueber die hat man sich aufgeregt, es wurde keine
    Verfassung ins russische uebersetzt oder aehnliches. Die Hilfe damals war
    auch zu jetztigen Verhaeltnissen auch sehr mager, aber die Menschen, meine
    Eltern, Famile etc. waren dankbar fuer alles, was man uns gegeben hat. Die
    meisten haben innerhalb von 6 Monaten deutsch gelernt und wurden sofort
    eingegliedert. Nun worauf ich hinaus moechte, wir haben eine historische
    Berechtigung und bereichern die Kultur. Meine Grosseltern koennen deutsch
    ohne akzent schon von frueher aus Russland, benutzen teilweise Begriffe,
    die man heutzutage nur selten hoert, haben Gerichte, die deutsch sind, ich
    aber nur von Russen kenne und bei keinem ethnisch deutschen bisher gesehen
    habe. Das was heute passiert, und damit meine ich nicht die
    Kriegsfluechtlinge, ist illegal. Die meisten Menschen fliehen nicht vor
    einem Krieg, die wuerden sich anders verhalten. Die deutsche Kultur wird
    verwaessert und baut sich ab. Die deutsche Kultur, die frueher so
    geschaetzt wurde, geht verloren! Die meisten meiner Freunde sind auch
    russlandsdeutsche und disskutieren viel ueber die Fluechtlingskrise. Es kam
    schon vor, dass ich als Nazi bezeichnet wurde. Ich setze mich mehr ein und
    bin aktiver als die meisten Deutsche in meiner Umgebung und ich habe vor
    auszuwandern und das schon lange. Mir koennte das egal sein, wieso ist das
    der deutschen Bevoelkerung egal?

    1. +White90ice Es sind diese Verdammten 1% Weltherrschaft, diese
      augenscheinlich beauftragt sind die Bevölkerung von den wichtigsten
      politischen Informationen fernzuhalten. Dem Gegenüber die deutsche
      Propaganda, in Auftrag der USA, andere Nationen, so auch das liebe
      russische Volk zu „Untermenschen“ degradieren, ganz nach Nazimanier. Denn
      gleich Nazimanier mit der deutschen Bevölkerung absolut nichts zu tun hat.

    2. +Denise Rollmanns Das Thema 2ter Weltkrieg wird wohl bald vom Tisch sein,
      wenn der Großteil der Weltbevölkerung erstmal festgestellt hat was hier auf
      unserem Planeten eigentlich läuft und wer hier im Hintergrund die Strippen
      zieht. Dann wird man sich einiger Worte eines bestimmten Mannes mit Bart
      noch erinnern, glaube es mir 😉

    3. +White90ice
      Spätestens seit der propagandistischen Berichterstattung der deutschen
      Medien über die Krise in der Ukraine und auf der Krim, haben viele Deutsche
      ihre Sympatien für Russland entdeckt. Mir geht es jedenfalls so. Sie wollen
      sich nicht in einen Krieg gegen Russland treiben lassen. Die neue
      Friedensbewegung (Ken Jebsen, Jürgen Elsässer) sagen ganz klar, dass
      Russland nicht unser Feind, sondern unser natürlicher Verbündeter ist.
      Immer mehr Menschen holen sich ihre Informationen aus dem Netz, weil sie
      merken, dass die Medien sie belügen. Bitte bleiben sie. Ich bin froh über
      jeden Russlandeutschen, denn wer soll unsere Kultur noch hochhalten, wenn
      es die deutschen Ureinwohner nicht mehr wollen oder können. Und wer sollte
      das imperialistische Weltmachtstreben der USA noch verhindern, wenn nicht
      Russland, und China.

  11. Ich hätte alle Flüchtlinge in die Boote gesetzt und in die USA geschickt
    ,,,,,denn wir wissen doch wer das alles mit zu verantworten hat,

    1. +Marina Fleischer das wuerde das problem loesen, die wuerden es nicht mal
      bis Gib schaffen, bis dahin waeren alle abgesoffen

  12. „Zum Abschluß noch drei, vier positive Dinge, die wir machen können“:
    1. Lebensmittelvorräte anlegen
    2. Wasservorräte anlegen und sich Wasserreinigungsgeräte zulegen
    3. Schußwaffe und die dazu passende Munition kaufen
    4. Gaskocher mit ausreichend Cartridges kaufen (mind. für 2 Jahre)
    5. Kerzen und Batterien für Taschenlampen sich zulegen
    6. Wohnung sichern
    Das sind schon sechs Punkte, und es gibt noch mehr! Dieses Land rast mit
    der Geschwindigkeit eines Jumbo-Jets auf eine Bergwand zu. Je eher man sich
    vorbereitet, desto besser.

    1. +Sven Neumann Und wie lange soll das helfen?
      In der Wohnung verbarrikadieren, verkriechen bis die Vorräte alle sind oder
      das Haus abbrennt?

      Geh raus und sorge dafür dass es gar nicht so weit kommt.
      Wir sind das Volk!

  13. Das ist doch erst der Anfang.. Vergesst über die Flüchtlingsaffaire bitte
    nicht die im Hintergrund weiterlaufende Maschinerie der Totalüberwachung
    und Entdemokratisierung der gesamten EU durch TTIP und
    Bargeldabschaffung!!!! Es ist wirklich absolut notwendig, dass wir auf die
    Straße gehen und uns wehren!!!

  14. Na ja, hat jemand der Merkel nun für die vielen Toten und Verletzten in
    Brüssel und Paris gedankt. Das ist erst der Auftakt zur Zukunft das haben
    die Täter ja schliesslich sogar schriftlich angekündigt.Und immer noch hat
    sie ihre Anhänger die glauben sie wäre die beste Kanzlerin. Ich weiss nicht
    wie naiv und blind und sorry blöd man für diese Ansicht sein muss.

    1. +M. Kurz Die Merkel will den Friedensnobelpreis und wenn sie den hat, dann
      wird sich nach Chile verpissen, Denn das Erbe der Honeckers muss verwaltet
      werden.

  15. wir deufschen haben zuwenig gezeugt wir brauchen Migranten die uns die
    arbeit machen und massenweise Konsumenten zeugen den grosskonzernen ist es
    wurst wer konsumiert Hauptsache der rubel rollt

  16. Multikulti muss ja auch scheitern. Jedes Volk hat seine eigene Identität
    und wurde nie dazu erschaffen sich zu vermischen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *