Kriege als Mittel zur Rettung des Finanzsystems: Andreas Popp im Gespräch mit Michael Vogt

Kriege als Mittel zur Rettung des Finanzsystems.
Von Exportnarren und Gold- & Währungsmanipulateuren Andreas Popp im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.

„Hurra, wir sind Export-Weltmeister…“ bzw. kämpfen mit dem 20-mal größeren China um diesen „Titel“. Aber werden wir dadurch wirklich reicher oder eher ärmer? Es ist an der Zeit, auch das Thema Exportüberschüsse einmal näher zu untersuchen. Immer wieder erklärt man dem Volk, daß die Deutschen am meisten vom Euro profitieren.

35 thoughts on “Kriege als Mittel zur Rettung des Finanzsystems: Andreas Popp im Gespräch mit Michael Vogt

    1. +icke123pdm dem stimme ich voll zu. Wer elektronisches Geld den Menschen
      versucht schmackhaft zu machen… gehört eindeutig zur Gruppe Obama und
      Konsorten. Saubermänner… welche sich unter die neue Bewusstseinsbewegung
      geschmuggelt haben, um am Ende doch ihr Hab und Gut in die neue Zeit zu
      retten. Nur es wird nicht klappen ;o )

  1. Sehr geehrter Herr Popp ^^ ,
    um mehr Leuten die Augen zu öffnen brauchen wir Leute die eine große
    Reichweite haben. Dank Karl Ess zum Beispiel bin ich auf dich und deine
    Kollegen aufmerksam geworden. Und nicht nur ich bin auf dich aufmerksam
    geworden. Viele viele andere. Mach z.b mal was mit ihm. Karl würde sich
    bestimmt so freuen weil er dich auch öfters in seinen Videos erwähnt hat.
    Oder such dir leute wie Xavier naidoo oder Leute wie Kollegah die sehr viel
    Reichweite haben. Wenn du es schaffst mit einer populären Person etwas zu
    präsentieren oder auftritte mit denen zu machen dann fängt der Stein aber
    richtig an zu rollen… Ich verstehe nur nicht wieso diese leute nicht auf
    DICH zugehen und dich fragen… aber egal, diese Idee ist gut.

    1. ich baue grad ein netzwerk von youtubern auf die hierzu ideal waeren ich
      hoffe sehr das ich in 1 jahr circa eine reichweite habe die dann gut 5-10
      millionen erreicht in 1 monat – da das ein marketing netwerk wird muss dann
      nur ein investor her der am ende 5000-10000 x 10 euro zahlt damit wir die
      message raushauen koennen

    2. Ich finde die Idee gut, die genannten Personen ans ich könnten auch gut mit
      der Thematik harmoniere. Aber nicht deren Publikum

    1. die zeit die du mit einem anderen Lebewesen verbringst, in dem moment in
      dem du sie nur mit dir verbringst ist es keine natürliche währung, doch die
      „Lebenszeit“ die du jemandem widmest ist natürliche Währung. denn stell dir
      vor du könntest/dürfstest/müsstest diene Lebenszeit nur mit dir verbringen,
      und niemals in deiner Lebenszeit einem anderen Lebewesen begegnen.

  2. Vor dreißig Jahren wäre das noch eine sinnvolle Diskussion gewesen, heute
    ist es eher ’nette Unterhaltung‘.
    2014-12-03 Athen, 2014-12-04 Hamburg, 2014-12-21 New York. Für Europa steht
    Krieg an – wahrscheinlich noch vor Weihnachten – bis 2016 wird die Welt im
    Chaos versinken und das geht noch bis 2023 weiter.

    Wer dann noch übrig bleibt ist einer von max. 500 Millionen fröhlichen
    Sklaven in einer vereinten Welt. Mit noch mehr Lügen, noch größeren
    Lügen. Wir erleben den größten Genozid der Menschheit, durch Kriege,
    künstliche Seuche, künstliche Katastrophen – alles detailliert geplant. Und
    alle werden belogen, den einen verspricht man ein neues Utopia, den anderen
    erzählt man noch mehr Unsinn.

    Wer Kinder hat sollte JETZT nach Kanada gehen, sich dort ein ruhiges
    Plätzchen fern ab jeder Großstadt suchen und dort bis 2023 abwarten. 

    1. +antiqAtqueIterum Durch die Ansprache von *Christine Lagarde of IMF* über
      die Zahl Sieben und Zahlenkompression. Die Zahl Sieben hat schon in der
      Bibel eine besondere Bedeutung – Göttlichkeit bzw. ‚Vollendung des Bösen‘.

      Ich habe mich gefragt warum sie das so ausführlich erklärt. Was ist wenn
      sie wirklich Daten und Ereignisse über Medien kommunizieren?

      Eine Zahl kommt überdurchschnittlich häufig in Filmen vor: 14232, z.B.
      USS-Berlin NCC-14232, Terminator – Hausnr. von Sarah 14239 (1984+39 =
      2023), u.a.

      Bei Ghostbusters 2 gibt es diese Talkshow-Szene, dort wird das Datum
      14.02.2016 als Ende der Welt erwähnt. 2016 + 7 = 2023.

      In Deep-Space-Nine (3×11) werden 2024 die Internierungslager aufgelöst.

      322 -> 3202 -> 2023.

    2. +antiqAtqueIterum Genau das denken alle. ^^

      Dabei ist es eine äußerst effiziente und sichere Methode zur Kommunikation.
      Weder Sender noch Empfänger können bestimmt werden und jeder der weiß
      wodrauf zu achten ist, weiß was, wann, wo geplant ist.

      Und wer würde sich schon die Mühe machen das zu überprüfen? Zu absurd.
      Dabei ist in Filmen alles gestellt – die Dialoge, die Kulisse – alles. Wer
      achtet schon darauf, was im Hintergrund zu sehen ist.

  3. schonmal auf die Idee gekommen einfach das Gesetz zu ändern? Boom Dollar
    Löhne, aber die Firmen würden das Geld eh nie an die MA weitergeben ;)

  4. äußerst gutes und verständliches Video, ich wünschte mir, mehr Menschen
    würden sich dafür interessieren und Ihre/Eure Videos/Vorträge ansehen. Sehr
    schade, dass es tatsächlich nur so relativ wenige Aufrufe hat!

  5. Im alten Rom haben sie das mit dem weissen Bändchen wohlweislich
    vermieden…die Sklaven hatten daran erkannt wie zahlreich sie waren.

  6. „… Wir gehen da von weit über 50% aus“. Da spricht Andreas Popp über die
    Wirtschaftskraft des Deutschen Reiches und Österreich-Ungarns innerhalb der
    Weltwirtschaft. Mich interessiert sehr, wie er auf diese Größe kommt. Ich
    habe leider nichts dergleichen jemals gelesen. Kann mir da jemand helfen?

  7. Wirklich schade, dass Michael Popp immer wie ein drittklassiger
    Versicherungsvertreter daherkommt. Denn er hat immer wieder gute Punkte im
    Angebot seiner Vorträge, die zum Nachdenken anregen.

  8. Popp lebt in Kanada (einem liberalen Einwanderungsland) von dem Vermögen
    das er hier „verdient“ hat, in dem er gegen Globalisierung und Einwanderung
    hetzt.
    Mir scheint Herr Popp macht ein Geschäft mit der Angst und lebt davon ganz
    gut.

    1. +Miki Milo
      Das ist Blödsinn. Aber Du schreibst ja schon es „scheint“ so zu sein. Was
      ein Schein ist weist Du ja, was ein Geld“Schein“ ist wohl auch.

    2. +Deutsche Geschichte Deutschland muss nicht weniger liberal werden, sondern
      mehr, Länder wie Australien, die Schweiz und Kanada sind liberal, haben
      aber dennoch eine strenge Einwanderungspolitik und sind in der Finanzkrise
      gut weggekommen, an solchen Nationen muss sich Deutschland ein beispiel
      nehmen.

      Wir brauchen keinen Popp und Co. die Esoterik mit braunem Gedankengut
      mischen.

    3. +Miki Milo
      Braunes Gedankengut liegt mir fern, da meine Eltern beide durch die Nazis
      fast ums Leben gekommen wären. Es ist mir wichtig, dass manche Dinge
      genannt werden und nicht immer wieder durch unsere Mais Stream Medien
      verdreht oder verschwiegen werden. Schau dir die neue Doku von ZDF Info
      über 9/11 an.
      Da heißt es wenn, hätte, könnte, würde usw. usw. Es ist mir einfach
      unerträglich, wie wir verarscht werden.
      Wie die Leute heißen und warum sie es so machen oder sagen ist gänzlich
      Unwichtig.
      Wichtig ist: Das es gesagt wird.

  9. Ich kann den Menschen in Deutschland nur rate,weiter aufklärung zu
    betreiben,um möglichs weniger zu bringen Wählen zugehen.

  10. Also ich habe Zweifel, ob die Besucher da viele verstehen und glücklich
    sind; wenn man seine Bücher vorher nicht gelesen hat, wird es wohl eher
    schwer sein. Wenn man sie mehrmals hört, ist´s schon besser. Doch so:
    Qualität kaum verständlich…

  11. Aktuell, 2016, ist es schon klar, dass USA ihre eigenen Leute im Krieg
    millionenmäßig verheizen wollen, die sonst kaum Arbeitstellen finden. Dies
    steht auch manchmal in deutschen Geschichtsbüchern, die an sich traurige
    Abtötung der Schwächeren auf diesem Wege, der Geschi-Band meinte wohl
    Auslese. Die Reicheren oder Gebildeteren blieben bestehen.

  12. Hat irgendjemand Quellen für die hier benannten Ursachen des 1. Weltkriegs?
    Andreas Popp sagt, das wäre heute alles bekannt und belegt. Mir ist das
    leider nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *