Baby-Bärin Mascha entzückt russische Aufzuchtstation

Das Orphan Bear Rehabilitation Centre in der russischen Region Twer, rund 400 Kilometer westlich von Moskau kümmert sich um verwaiste Bärenjunge. Aus der ganzen Föderation werden hier Tiere mit der Milchflasche aufgezogen. Nach fast drei Jahrzehnten in Betrieb hat das Zentrum mehr als 200 Jungtiere gerettet.
Neuste Bewohnerin ist die kleine 2,3 Kilogramm schwere Mascha. Sie ist in einem Gebiet um Leningrad von ihrer Mutter alleine gelassen worden. Wenn die Aufzucht im Orphan Bear Rehabilitation Centre optimal verläuft, kann Mascha irgendwann wieder an genau der Stelle ausgesetzt werden, an der sie gefunden worden ist.
Insgesamt beherbergt die Aufzuchtstation neben Mascha noch acht weitere verwaiste Bärenjunge.

Mehr auf unserer Webseite:

Folge uns auf Facebook:
Folge uns auf Twitter:
Folge uns auf Instagram:

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

Mehr Informationen zum Thema Geistheilung oder spirituelles Heilen unter auf der Seite der Deutschen Heilerschule

Aktuelle Bücher und Literatur zum Thema:

 

>

Related posts